Eine Chronik des Erfolgs

Mit Tradition, Wohltat und Geschmack
eine Chronik des Erfolgs

Mit Tradition und Geschmack

Eine Chronik des Erfolgs

Grether’s Pastilles wurden 1850 erstmals erwähnt und weisen eine bemerkenswerte Geschichte auf. Ihren Anfang nahm die Pastille aus dem Saft der Schwarzen Johannisbeere im 19. Jahrhundert in England. Der Londoner Familienbetrieb Allen & Hanburry Ltd. legte den Grundstein einer langen Pastillen-Tradition die bis heute weitergeführt wird. 

Die intensiv schmeckenden Pastillen in der charakteristischen Golddose wurden immer beliebter und fanden um 1910 ihren Weg in die Schweiz. Dort waren die wohltuenden Blackcurrant Pastilles unter dem Namen „Allenburys“ schon unverzichtbar, wenn es um einen rauen Hals, Heiserkeit oder eine belegte Stimme ging. 

Anfang der 1930er-Jahre sicherte sich die Baseler Firma Doetsch Grether AG die Vertriebsrechte und verankerte das Traditionsprodukt fest auf dem Schweizer Markt. Mit der kompletten Übernahme der Marke Allenburys Pastilles und der Verlagerung der Produktion in die Schweiz, wurde die Marke 1974 in Grether’s Pastilles umbenannt, was auch zu einer Anpassung des Logos und der Dose führte. Das traditionsreiche Herstellungsverfahren mit der schonenden Verarbeitung ausgesuchter naturreiner Rohstoffe wird bis heute beibehalten. Dies gilt auch für alle anderen Geschmacksrichtungen und die zuckerfreien Sorten. 

1983 kam mit Grether’s Pastilles Redcurrant die erste Sortenvariante auf den Markt. Im Zuge der „Light-Bewegung“ der 1990er-Jahre wurde das Pastillen-Original Blackcurrant erstmals zuckerfrei produziert und verkauft. Die zuckerfreie Pastille kam so gut an, dass vier Jahre später auch die Sorte Redcurrant auf zuckerfrei umgestellt wurde. 

Um die schönen Pastillen-Dosen länger verwenden zu können, brachte Doetsch Grether praktische Nachfüllbeutel auf den Markt. Im Jahr 2007 folgte die dritte Sorte, die sich schnell am Markt etablierte: Grether’s Pastilles Elderflower zuckerfrei. Im Zuge eines „Faceliftings“ der Marke glänzte die edle Golddose mit einem leicht veränderten Packungsdesign – ohne ihre ursprünglichen Wurzeln zu verlieren. Eine vierte Sorte setzte im Jahr 2011 die Tradition der fruchtigen Pastillen geschmackvoll fort. Grether’s Pastilles Blueberry zuckerfrei runden seitdem das Sortiment ab und bilden mit den drei weiteren zuckerfreien Sorten sowie mit dem zuckerhaltigen Original ein fruchtiges und wohltuendes Produktportfolio, das sich mit seiner grossen Tradition, Qualität und Sorgfalt von anderen Produkten abhebt und die Menschen heute wie damals überzeugt. 

Eine goldene Zeitreise – die Geschichte einer Dose

1850

Allenbury’s Pastilles wurden erstmalig erwähnt. Hergestellt von der Firma Allen & Hanburry Ltd. in London.

1910

Goldene Zeiten brechen an: Die Golddose der Allenbury’s Pastilles wird immer beliebter und findet ihren Weg in die Schweiz.

1930

Die Doetsch Grether AG sichert sich die Vertriebsrechte für die Allenbury’s Pastilles.

1974

Eine goldene Zeitreise – die Geschichte einer Dose. Die Doetsch Grether AG übernimmt die Marke Allenbury’s Pastilles komplett und nennt sie ab nun Grether’s Pastilles. Gleichzeitig wird die Produktion nach Altnau an den Bodensee (CH) verlagert.

1983

Eine neue Sorte kommt auf den Markt: Grether’s Redcurrant Pastilles zuckerhaltig.

1990

Die 90er sind geprägt von zuckerfreien „Light-Produkten“. Im Zuge dieser „Light-Bewegung“ werden Grether’s Blackcurrant Pastilles ebenfalls erstmals zuckerfrei produziert.

1994

Die zuckerfreien Sorten kommen so gut an, dass auch Grether’s Redcurrant Pastilles auf zuckerfrei umgestellt werden.

1996

Doetsch Grether bietet erstmals Nachfüllbeutel für die Golddose an.

2007

Eine dritte Sorte wird eingeführt, die sich schnell am Markt etabliert: Grether’s Pastilles Elderflower zuckerfrei mit Holunderblüten- und Zitronenmelisse-Extrakten.

2008

Die Marke Grether’s Pastilles erhält ein „Facelifting“ mit einem leicht veränderten Packungsdesign – ohne jedoch die Wurzeln zu verlieren.

2011

Eine vierte Sorte kommt hinzu und setzt die Tradition fruchtiger Pastillen wohltuend fort: Grether’s Pastilles Blueberry zuckerfrei. 

Händlersuche

Grether's Pastilles

Die wohltuenden Grether’s Pastilles gibt es in Ihrer Apotheke oder Drogerie, sowie bei ausgewählten Händlern. Sie können aber auch bequem von zu Hause aus bestellen: Klicken Sie auf Ihr Land. Dann erscheinen Buttons, die Sie direkt zu Online-Shops von Apotheken und Händlern verlinken, die Grether’s Pastilles führen.